Allgemein

Der Lewbari-Workshop – Spannung, Spaß und gute Laune

19. September 2016
Der Lewbari-Workshop ist vollbracht. Schweißtreibend war es auf alle Fälle. Vor allem weil am 10. September bei einer Außentemperatur von 30 Grad die Dominosteine und Lebkuchen geschmolzen sind. Na gut – wir sind dann auf Schnittchen mit vorwiegend vegetarischen Aufstrichen umgestiegen und hatten trotzdem Spaß ^^ Wie toll es war ? Schaut euch die Bilder an ….
Basci by Lew Rubens
Lew Rubens zeigt Basics
Michael schaut zu, Lew schwitzt
Bondage im Stehen, hier mit Michael von Baumwollseil als Beobachter ^^
Oberarmfesselung
Oberarmfesselung
Lew entfesselt sein Model
Entfesseln mit einem Lächeln
Diesmal war es Lew Rubens, der extra wegen diesem Workshop aus Amerika zu uns gereist ist. Wir hatten viel Spass, haben interessante Dinge gelernt und als Zugabe am Samstagabend eine grandiose Tapebondage erlebt.
Tapebondage
Tapebondage am Samstag Abend
lewbari-workshop-bws-jester-12 lewbari-workshop-bws-jester-11
Das Highlight war die Fairybondage am Sonntag. Ideal für alle Suspension ist übrigens unser Revolver-Ring

lewbari-workshop-bws-jester-18

Fairy-Bondage
Fairy-Bondage
Suspension
Suspension
High Heels Bondage
Bondage mit High Heels – eng und elegant
Mit seinem eigenen Stil und seiner charismatischen Art konnte Lew rund ein Dutzend Paare begeistern und wir haben schon Anfragen für einen zweiten Teil. Wir hatten den ersten Groß-Event in einem großem Workshopraum ein Stockwerk höher, den wir hoffentlich permanent nutzen dürfen.
Nächstes Jahr im Februar wird dann dort voraussichtlich ein Rough-Play Workshop stattfinden.
~~~

Danke an Lew für das unvergessliche Workshop-Wochenende, sein Model S. für die Geduld, The Jester für die Fotos, an Fesselherr Ralf & Helfer für’s Herrichten des Raums, an Sascha fürs Catering am Samstag, an die Seilbändigerin und Bianca fürs Catering am Sonntag. Und auch an unseren Vermieter, der uns den Raum zur Verfügung gestellt hat 🙂

Ohne Euch hätten wir das nicht gestemmt!

  1. Es war ein grandioses Wochenende! Auch wenn es euch einiges an Nerven gekostet hat, war es die Mühe wert. Vielen Dank an euch und eure fleißigen Helfer, dass ihr dieses Ereignis möglich gemacht habt. Ich hoffe ganz stark auf Teil 2 … *daumendrück*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*